Turnier

Beach, Teambuilding und NETwork – 23. August – Playa Köln

Das Playa als Austragungsort

Das Playa als Austragungsort

Wieder haben wir für die OS´ler ein ganz besonderes Eventbonbon aus der Veranstaltungstasche gezaubert: Die Online-Branche bekommt Sand in das Getriebe und kürt den ersten offiziellen „os.Beachmaster“ im Beachvolleyball.

Werdet „os.Beachmaster 2013“ beim Beachvolleyball-Turnier ab 16 Uhr

Nach den überragend unterhaltenden os.Cups in 2011 und 2012 switchen wir in diesem Jahr die Ballsportart und wandeln auf den Spuren unserer Kölner Olympiasieger. Am 23. August stimmt die Mischung aus Business-NETwork, einem relaxten Feierabendausklang und nervenaufreibender Wettkampfstimmung auf einem „Family & Friends“-Event.

Im Playa in Köln-Junkersdorf (direkt neben dem heiligen FC-Stadion) sind vier Plätze exklusiv für uns reserviert. Bis zu 16 Teams kämpfen ab 16 Uhr um die goldene Blumenkette. Wir wandeln allerdings die offiziellen Spielregeln leicht ab: In jeder Mannschaft werden bis zu vier Spieler auf dem Feld zugelassen.

Dem sportlichen Gewinner winken jahrelange Reputation sowie dutzende Siegerfotos. Das beste OUTFIT erhält zudem den Super-Sonderpreis: Anstrengen lohnt sich also! 😉

Der voraussichtliche Zeitplan für den os.Beachmaster

  • 16h Vorrunde
  • 18h Play-Offs und Lucky Looser Challenge
  • 19h Halbfinale
  • 20h Finale um den „os.Beachmaster“
  • Die ganze Zeit: Tolle OS-Athmosphäre mit chilligen Beachsounds und vielen spannenden Kontakten aus der Online-Szene. Zudem werden wir Euch im Rahmenprogramm noch einige Highlights „servieren“.

Ihr wollt Eure Company ins Rennen schicken? Für 250 € stellt Ihr ein Team und werdet gleichzeitig Sponsor des os.Beachmaster 2013. Für alle Kollegen und Besucher ist damit der Eintritt – nach einer Registrierung – frei. Zeigt der Branche, dass Ihr auch im Sand eine ultrastarke Performance abliefert.

Wie können wir teilnehmen? Alle Infos gibt´s bei Ralf 😉

Die Auslosung des Turniers findet auf dem OSK 18.0 Anfang Juni statt.

Wir freuen uns schon jetzt auf diesen chilligen Tag zusammen mit Euch.

Ein spannendes Turnier ohne echte Verlierer

Köln. Vergangenen Samstag, den 11. Juni, veranstaltete das Team des Online-Stammtisches Deutschland mit dem os.Cup ein Netzwerk-Event der besonderen Art. Während sonst lockerer Small-Talk und Fachgespräche im Vordergrund der Online-Stammtische stehen, legten die Onliner diesmal ihre Smartphones zur Seite und tauschten die zahlreichen Apps gegen Trikots ein, um sich beim Fußballturnier der digitalen Branche zu messen.

 

Die Top 3 des os.Cup 2011

Die Top 3 des os.Cup 2011

In der  Soccer Arena in Hürth vor den Toren Kölns wartete eine der bestgepflegten Indoor-Fußball-Anlagen der Region auf die Spieler. Insgesamt 16 Teams spielten ab 11 Uhr auf vier  Kunstrasenplätzen um den sportlichen Benchmark der Branche. Alle Spieler waren mit großer Motivation und sportlichem Ehrgeiz auf dem Platz dabei – am Spielfeldrand wurde kräftig angefeuert und mitgefiebert. Und auch wenn es in mancher Partie heiß her ging, wurde von allen Teams stets versucht, das Motto „Fair geht vor“ zu beherzigen. Schließlich zählte neben dem sportlichen Eifer vor allem der Spaß.

So wurde das ein oder andere Foul auch schnell mit einem freundschaftlichen Handschlag beigelegt. Die wenigen Verletzten konnten dank dem professionellen Einsatz der  Kölner Heilpraktikerin Imke Berg schnell wieder fit gemacht werden.

Turnier voller Überraschungen

Kampf auf dem Platz, NETworking daneben

Kampf auf dem Platz, NETworking daneben

Allerdings gab es im Turnierverlauf auch die ein oder andere Überraschung. So schied der heimliche Favorit und Mitsponsor des Turniers, MeinAuto.de bereits in der Vorrunde aus. Das Team von Contilla wurde vor dem Turnier ebenfalls als heißer Siegesanwärter gehandelt. Leider unterlag der Mitsponsor im Viertelfinale Ligatus mit 0:3. Auch für das Team des Sponsors KaiserGames.de, das Portal für Flash Games, war bereits nach der Vorrunde Schluss.

Bei kühlen Getränken und leckeren Snacks gab es nach der spannenden Vorrunde die Gelegenheit für eine Verschnaufpause und das ein oder andere Branchengespräch, bevor es schließlich in der K.O.-Runde noch einmal zur Sache ging. Nach einem packenden Finale zwischen dem Team von Lifestyler.tv und dem OS Deutschland All-Star Team wurden die Lifestyler Turniersieger. Das All-Star-Team des OS Deutschland freute sich über den zweiten Platz.

Im Spiel um Platz drei lieferten sich arvato, der international vernetzte Medien- und Kommunikationsdienstleister, und Ligatus, Deutschlands hochwertiges Performance-Netzwerk ein mitreißendes Match. Kurz vor dem Schlusspfiff konnte sich arvato durch das Ausgleichstor ins 7-Meter-Schießen retten, verlor dieses aber mit 0:2, wodurch sich Ligatus den dritten Platz auf dem Siegertreppchen sichern konnte.

Feiern und NETworking bis tief in die Nacht

Neben jeweils einem Pokal für die ersten drei Plätze wurden auch Silvio Kohlschütter aus dem OS Deutschland All-Star-Team zum besten Spieler und Thomas Olschewski aus dem Lifestyler.tv-Team zum besten Torwart gekürt. Zu der Auszeichnung gab es für beide einen Gutschein für eine wohlverdiente dreißig minütige Behandlung von Heilpraktikerin Imke Berg. Zum Sieger der Herzen wurde das Team von widjet ernannt, das mit nur fünf Teilnehmern ohne Auswechselspieler am Turnier teilnahm. Die Profis für Interaktionsdesign erhielten als Preis einen Trikotsatz von tanked.de für das nächste Turnier.

Zusammen mit allen Teams und Freunden wurde dann anschließend gebührend auf der Players Party in der Bar „Mondän“ in der Friesenstraße gefeiert. Hier wartete zur Begrüßung der „Contilla-Shot“, der von den Spezialisten für Premium-Content gesponsert wurde. Alle Spieler erhielten natürlich neben freiem Eintritt auch Kölsch und Soft-Drinks gratis.

Insgesamt freuten sich die Veranstalter über ein gelungenes Turnier: „Mit dem os.Cup konnten wir der Branche ein besonderes Treffen bieten. Die Stimmung kann man durchweg als positiv und freundschaftlich bezeichnen. Verloren hat hier eigentlich keiner, wir gehen heute alle als Gewinner nach Hause“, so Julia Simon vom Team des os.Cups.

Nach dem os.Cup ist vor dem OS

Ein Wiedersehen aller Onliner gibt es spätestens auf der OSK-Party zur dmexco am 21. September Online-Unternehmen aus ganz Deutschland treffen. Aber auch der Online-Stammtisch Köln 10.0 powered by XOVI.de, die Jubiläumsveranstaltung im Juli, verspricht beeindruckend zu werden.

Kurzentschlossene, die nicht warten möchten,  haben außerdem am 23. Juni die Möglichkeit, sich in der OS Deutschland NETworking-Lounge bei der C’n’B mit Fach- und Führungskräften der Kreativwirtschaft zu vernetzen.

Ohne Blockade auf’s Spielfeld

Köln. Während es auf dem Platz um den Sieg geht sorgen, neben dem Spielfeld ein großes Team für das körperliche Wohl. Für Imke Berg trifft dies im wahrsten Sinne des Wortes zu: Die Heilpraktikerin tut für Euch alles, damit Ihr Muskelkater, Zerrungen und Verspannungen nicht zu spüren bekommt. Was Euch beim os.Cup und in Imkes Praxis erwartet erfahrt Ihr hier.

 

Falsch aufgetreten, beim Verfolgen des Balls den Muskel überdehnt, beim Fallrückzieher den Wirbel verrenkt, am Kölschglas verhoben… es gibt viele „Gefahren“, bei denen ihr Euch verletzen könntet.

Imke biegt Euch wieder gerade! Auf Ihrer Liege hilft sie bei allen kleinen Blessuren und gibt Euch Tipps, wie Ihr diese von vor herein vermeiden könnt.

Die Heilpraktikerin mit Praxis in Köln-Bayenthal beherrscht nicht nur verschiedene Techniken der alten und neuen Heilkunde, sondern auch verschiedene Massagearten. Ihre Spezialgebiete sind vor allem die Osteopathie, Akupunktur und Chiropraktik – für jeden Fall hat sie die richtige Technik!

Nach dem os.Cup ist vor dem Muskelkater

Nicht nur beim os.Cup ist Imke Berg für Euch da: In Ihrer Praxis führt sie den Behandlungsansatz vom Turnier gerne mit Euch weiter.

Für Teilnehmer des os.Cup 2011 gibt es bei der ersten Behandlung in der Praxis 10 Prozent Nachlass – für die Ehrenpreisträger des „Besten Spieler“ und „Bester Torwart“ des Turniers 30 Minuten Behandlung kostenlos!

Eine Übersicht über alle Fähigkeiten von Imke könnt Ihr auf der Homepage der Heilpraktikerin aus Köln nachlesen.

OS.Cup 2011 – Das Fussballturnier der digitalen Medien

Köln. Am 11. Juni 2011 lädt das Team des OS Deutschland zum Netzwerken der besonderen Art ein. In der Soccer-Arena in Hürth können sich bis zu 30 Teams beim Fußballturnier der digitalen Branche, dem os.Cup, miteinander messen. Das Rundum-Sorglos-Paket garantiert allen Teilnehmern ein ungetrübtes Spielvergnügen:

 

Neben dem Startplatz mit zehn Tickets gibt es für alle Spieler den gesamten Turniertag eine reichhaltige Verköstigung in Form von Frühstück, Mittagssnack, Kuchen und Barbecue sowie diversen Drinks – insbesondere isotonischer Natur – inklusive.

Natürlich erhalten alle Teams ebenso freien Eintritt zur os.Cup-Players-Party. Alle Unternehmen werden mit einer Willkommensnachricht auf Twitter und Facebook begrüßt und dürfen sich über Ihr Logo auf der Seite der Mannschaften auf os-cup.com freuen.

NETworking trifft NETZworking

Auf vier Kunstrasenplätzen wird ab 9 Uhr um den Sieg gespielt. Der sportliche Teil des Turniers endet mit der Siegerehrung gegen 18.30 Uhr. Alle Gäste und Spieler, die dann noch Puste haben, dürfen sich ab 20 Uhr auf eine ausgelassene os.Cup-Players-Party in der Kölner Innenstadt freuen.

Für ein unterhaltsames Rahmenprogramm ist natürlich ebenfalls gesorgt. Im Außenbereich in der riesigen Beach-Area sind Liegestühle vorhanden, in denen sich die Gäste und Spieler entspannen können. Bei gutem Wetter steht sogar ein Swimming Pool für die nötige Abkühlung bereit.

Dabei sein – ist (fast) alles

Alle Fach- und Führungskräfte der Online- und Medienbranche, die Lust haben, das sportlichste BranchenNETworking des Jahres mitzuerleben, sind herzlich zum os.Cup 2011 eingeladen. Die Teilnahmebedingungen sind einfach: Um mitzuspielen muss das Unternehmen in der Online-Branche oder den digitalen Medien tätig sein und mit mindestens fünf Spielern antreten. Neben dem sportlichen Ehrgeiz zählt natürlich vor allem das Motto „Fair geht vor.

Zusätzlich bietet der os.Cup den Unternehmen die Möglichkeit, durch verschiedene Sponsoring-Aktionen auch neben dem Spielfeld präsent zu sein. Wer „mitkicken“ möchte oder weitere Informationen benötigt, meldet sich per Email bei Julia Simon.