Onliner

OSF 3.0 am 24. August im Restaurant Nonna

Frankfurt am Main. Es ist soweit: Die dritte Auflage des Online Stammtisches Frankfurt steht vor der TĂŒr. Am 24. August 2011 treffen sich die Onliner aus RheinMain wieder um 19 Uhr zum Netzwerken und Austauschen. Das beliebte Speed-Networking findet natĂŒrlich am OSF 3.0 auch wieder statt – sogar in erweiterter Version. Infos folgen in KĂŒrze. Beim OSF 3.0 sind wir diese Mal zu Gast im Nonna Frankfurter (Mainzer Landstraße 46).

 

Nonna Frankfurt

Das Nonna auf der Mainzer Landstraße in Frankfurt bietet seinen GĂ€sten Gastlichkeit inmitten des Bankenviertels. Im November 2009 eröffnete das Restaurant seine Pforten. Seitdem hat es sich als moderne und stilvolle Business-Location mitten in der Frankfurter Innenstadt etabliert.

Die hohe Fensterfront, die Kombination von klassischem und modernem Ambiente garantieren ein ganz besonderes Netzwerk-Ambiente. Die GĂ€ste sitzen an liebevoll dekorierten Tischen oder stehen an einer der grĂ¶ĂŸten und schönsten Bars der Bankenstadt.

Die direkte Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz, die NĂ€he zum Hauptbahnhof und mehr als 70 ParkplĂ€tze im Hof machen die Anfahrt leicht und völlig stressfrei. Die mit seinen RĂ€umlichkeiten mehr als 200 Quadratmeter umfassende RestaurantflĂ€che sowie die groß Gartenterrasse bieten genĂŒgend Raum fĂŒr den OSF 3.0.

Was? Wann? Wo? Wie?

Was: 3. Online Stammtisch Frankfurt (OSF 3.0.)

Wann: Mittwoch, 24. August 2011, 19 bis 22 Uhr

Wo: Café Bar Restaurant Nonna

Mainzer Landstraße 46

60325 Frankfurt am Main

http://www.nonna-ffm.de/index.html

Wie kann ich teilnehmen: Tickets Ă  10 Euro gibt es unter http://frankfurt.online-stammtisch.com/tickets.html (nur fĂŒr „Onliner“)

Was bekomme ich: Organisierte Netzwerkveranstaltung in Frankfurt mit bis zu 200 Fach- und FĂŒhrungskrĂ€ften im Bereich Online, Speed-Networking zu gesteuerten kontakten, ein FreigetrĂ€nk etc.

150 Onliner stiegen Frankfurt aufs Dach

Frankfurt am Main. So ist die Online-Branche: Soziale Netzwerke, das Internet, Cloud-Computing. Alle reden vom Netzwerken. Gut, dass sie nicht nur reden, sondern auch handeln! 150 Online-, IT- und Medienschaffende aus dem Rhein-Main-Gebiet sind am Mittwochabend zum zweiten Online-Stammtisch Frankfurt (OSF) zusammengekommen.

 

„Wir hoffen, dass das Interesse weiter wĂ€chst und sich der OSF als feste Institution in der Rhein-Main-Online-Branche etabliert“, sagt Steffen Ball, Initiator des OSF.

Es war der zweite Online-Stammtisch Frankfurt, zu dem sich am Mittwochabend 150 Onliner auf der Dachterrasse der
H-Lounge im Frankfurter Westhafen getroffen haben.
Der OSF 2.0 lief noch besser als die Auftaktveranstaltung Anfang des Jahres. Besonders großen Ansturm gab es diesmal auf das Speednetworking: Knapp ein Drittel der Besucher haben mitgemacht und so innerhalb weniger Minuten Dutzende GeschĂ€ftskontakte geknĂŒpft.

„Und dass, obwohl wir mit dem Online-Stammtisch in Frankfurt noch am Anfang stehen“, sagt Ball, selbst GeschĂ€ftsfĂŒhrer einer Kommunikationsagentur. „Vor ein paar Monaten hĂ€tten wir nicht damit gerechnet, dass wir schon bei der zweiten Veranstaltung so viele ‚StammgĂ€ste’ zĂ€hlen wĂŒrden.“ Ziel ist es, immer neue Fach- und FĂŒhrungskrĂ€fte aus der Online-Branche anzuziehen, sodass der OSF zu einer festen GrĂ¶ĂŸe im Rhein-Main-Gebiet wird und stetig wĂ€chst. „Das ist wie mit Facebook“, sagt Ball. „Je mehr teilnehmen, desto gewinnbringender und lebendiger wird der OSF.“

Die Partner

Um fĂŒr immer neue GesprĂ€chsthemen und Anreize zu sorgen, arbeitet der OSF mit wechselnden Partnern aus dem Rhein-Main-Gebiet zusammen. „Unser besonderer Dank gilt diesmal der Kelterei Heil und Markus Rose, dem GeschĂ€ftsfĂŒhrer der H-Lounge“, so Ball. Weitere Frankfurter Partner des OSF 2.0 waren Mainblick, eine Agentur fĂŒr Öffentlichkeitsarbeit, und Projectplace, ein Unternehmen fĂŒr webbasiertes Projektmanagement.