Einkaufsmöglichkeiten in Düsseldorf: Lokal und online

Düsseldorf bewährt sich seit Jahren als Shopping-Paradies im Westen der Bundesrepublik. Die rund 600.000 Bewohner sind nicht alleine in der Stadt unterwegs und suchen nach Einkaufsmöglichkeiten. Neben ihnen gibt es zahlreiche Touristen aber auch Menschen, die geschäftlich unterwegs sind. Welche Möglichkeiten bietet Düsseldorf ihnen, lokal und online einzukaufen?

Familienkarte für Vergünstigungen nutzen

Bewohner der Stadt Düsseldorf, die mindestens ein Kind zwischen 12 und 18 Jahren besitzen, können die Leistung der sogenannten Familienkarte nutzen. Die kostenlos erhältliche Familienkarte bietet Eltern und ihren Kindern gewisse Vergünstigungen an, die in zahlreichen Läden gewährt wird. Welche Läden dabei sind, kann hier online geprüft werden.

Wer den Kriterien der Familienkarte entspricht, kann sie kostenlos erhalten, nachdem er einen Antrag gestellt hat. Berechtigte Personen sollten neue Familienkarten, die immer nur ein Jahr lang gültig sind, nach Antragstellung automatisch erhalten.

Peek & Cloppenburger in der Berliner Allee

James Cloppenburg hat das erste Einkaufshaus im Jahr 1901 in Berlin und Düsseldorf eröffnet. Neu war zu dem Zeitpunkt die Einführung des einheitlichen Größensystems für Herrenmode. Das Unternehmen expandierte in den nachfolgenden Jahren und ist inzwischen in zahlreichen Ländern der Welt vertreten. In Düsseldorf befindet sich ein großes Einkaufszentrum in der Berliner Allee 1. Auf mehreren Etagen finden Shopping-Fans jede erdenkbare Kleidung für ihren persönlichen Bedarf.

Wer sich das Angebot von Peek & Cloppenburg vorab ansehen möchte, findet die gesamte Kollektion im Onlineshop auf peek-cloppenburg.de. Dort haben Verbraucher auch die Möglichkeit, online einzukaufen.

Kaufhäuser in der Altstadt

Die Düsseldorfer Altstadt lädt nicht nur mit ihrer schönen Optik zum Bummeln ein. Bewohner und Besucher der Stadt finden hier gleich zwei Kaufhäuser, die ihnen auf mehreren Etagen ein großes Einkaufserlebnis bieten:

  1. Carsch-Haus: Das Carsch-Haus ist von Montag bis Samstag von 9:30 bis 20:00 Uhr geöffnet, und am Heinrich-Heine-Platz 1 zu finden. In dem Premium-Warenhaus sind außergewöhnliche Geschenkideen, trendige und klassische Mode, Haushaltswaren aber auch edle Pepeterie zu finden.
  2. Galeria Kaufhof: Wer die Königsallee 1–9 besucht, kann Galeria Kaufhof (Öffnungszeiten: Mo. – Sa.: 9:00 – 20:00 Uhr) betreten. Mitten in der Düsseldorfer City bietet das Kaufhaus exklusive Shops führender Modehersteller und weitere interessante Waren.

Neben den Kaufhäusern hat die Düsseldorfer Altstadt viele weitere Adressen zum Shopping zu bieten. Eine Übersicht über alle Einkaufsmöglichkeiten in der Altstadt gibt es hier.

Königsallee

Düsseldorf wird seit Napoleons Zeiten als das kleine Paris bezeichnet. Da die französische Hauptstadt das Synonym für Luxusartikel und Mode ist, möchte Düsseldorf seinem Namen alle Ehre machen. Es ist kein Zufall, dass die fünf großen französischen Marken einen Standort auf der Königsallee besitzen.

Die Königsallee, von Einheimischen nur genannt, ist das wohl bekannteste Shoppingparadies in Düsseldorf. Weltweit bekannte Marken aus dem Bereich Fashion, Schuhe, Uhren & Schmuck, Kosmetik sowie Multimedia sind hier präsent. Die Straße gibt es bereits seit über 200 Jahren, als sie getreu den Plänen von Caspar Anton Huschberger angelegt wurde. Ursprünglich wurde sie als Wohnstraße konzipiert, entwickelte sich aber Mitte des vergangenen Jahrhunderts zu einer Top-Adresse in Deutschland.

Informationen zu allen auf der Königsallee vorzufindenden Marken gibt es im offiziellen KÖ-Guide (PDF; 12,4 MB).

Schadowstraße

Die Düsseldorfer Schadowstraße unterliegt jahrelangen Bauarbeiten, um sie attraktiver zu machen und einen leichteren Zugang zu ermöglichen. Zwischen 10:30 und 18:30 ist sie eine reine Fußgängerzone. Eine Zufahrt ist lediglich zum Parkhaus Bleichstraße möglich.

Als umsatzstarke Einkaufsstraße waren die Maßnahmen zur Neugestaltung von großer Wichtigkeit, um sowohl den Verbrauchern als auch Verkehrsteilnehmern die Situation zu erleichtern. An dem Shoppingerlebnis an sich hat sich nichts geändert. Nach wie vor ist die Schadowstraße ein wichtiges Ziel für diejenigen, die Einkaufen möchten. Im Gegensatz zu anderen Einkaufsstraßen in Düsseldorf zählt die Schadowstraße zu den günstigeren Varianten. Besucher der Region müssen aber in den kommenden Jahren mit anhaltenden Umbauten rechnen.