Durch das Speed-Reading in der Online-Branche profitieren

Deutschland. Das Lesen ist eine Kunst, die wir bereits sehr früh erlernt haben. Aus dem bald automatisch ablaufenden Vorgang ist eine neue Technik entstanden: das sogenannte Speed-Reading.

Damit erreicht man mehr Effizienz und kann wertvolle Zeit für andere Unternehmungen nutzen. Und nicht nur das einfache Buchlesen ist damit zu beschleunigen. Auch viele, die in der Online-Welt arbeiten, müssen täglich von Berufswegen aus sehr viel Text aufnehmen. Um das Pensum zu schaffen, ist das schnelle Lesen praktisch und sinnvoll.

Von den Vorteilen profitieren

Auf www.speedreading-lernen.com erhält man eine erste Einführung zum Thema Speed-Reading. So kann man dort zum Beispiel lesen, dass geübte Speed-Reader ihre Lesegeschwindigkeit um mehr als 50 % steigern können. Die Profis schaffen dabei sogar zwischen 2000 und 4000 Wörter pro Minute. Das Beste daran: Die Technik ist erlernbar. Von Haus aus sind bereits viele Menschen mit der besonderen Fähigkeit gesegnet, andere besuchen am besten ein Speed-Reading-Seminar. Und das bringt es Berufstätigen aus dem Online-Bereich:

  • In Stoßzeiten ist man froh, so wenig wie möglich lesen zu müssen. Beherrscht man das schnelle Überfliegen eines Textes, kann man sich hierbei sehr viel Zeit einsparen. So ist es möglich, mehr Aufträge an einem Tag abzuarbeiten.
  • Durch die Technik behält man mehr Inhalt. Daraus folgt, dass man auch noch lange nach dem Lesen darüber Bescheid weiß und sich so einen großen Wissenspool anlegt. Eine überbordende Wissensflut wird vermieden.
  • Ebenso ist das stumpfe Starren auf den Bildschirm auf Dauer ermüdend. Mithilfe des Speed-Readings ist es möglich, die Aufmerksamkeit aufrechtzuerhalten.